Kategorie: 7-9 Jahre

Schatzsuche für 7-9jährige Kinder.

Es geht los!

Nun ist es soweit. Geburtstagsschatz geht endlich richtig an den Start. 

Was erwartet Sie nun hier? Vor allem ein Shop mit fertigen Schatzsuchen für Kindergeburtstage zum Download. Dort gibt es vorbereitete Rätsel zu verschiedenen Themen für unterschiedliche Altersklassen. Zu Beginn nur mit einer kleinen Auswahl, die ich aber Stück für Stück erweitern werde. Da ich Geschichten, Rätsel und Aufgaben für jede Schatzsuche neu ausdenke, zeichne und umsetze, braucht es Zeit, das Angebot auszubauen.
Auch kleine Rätselpakete und ein paar kostenlose Angebote gibt es bereits. 

Ich weiß, wie zeitintensiv es ist, Kindergeburtstage vorzubereiten, wenn man auch noch selbst kreativ werden muss dafür. Heutzutage ist es nicht immer einfach, alleine die Zeit aufzubringen und mal ehrlich – die Ideen müssen ja auch erstmal da sein. Das liegt einfach nicht jedem und ich habe viele Leute in meinem Umfeld verzweifeln sehen, wenn die Kinder sich eine Schatzsuche wünschten. Meine Tochter wünscht sich seit Jahren zur Geburtstagsfeier mit ihren Freunden eine Schatzsuche, die ich jedes Mal individuell neu ausdenke. Auf dieser Erfahrung basieren die hier angebotenen Schatzsuchen. Sie enthalten – soweit nicht anders vermerkt – eine Geschichte, unterschiedliche Rätsel und und stets für Sie als Eltern auch Ideen und Vorschläge, wie sie die Rätsel mit der Suche verbinden können. Denn eines kann ich Ihnen nicht mitliefern – die Schatzkarte. Das läßt sich nicht verallgemeinern. Es gibt jedoch diverse Möglichkeiten außer einer Schatzkarte, die Kinder von Station zu Station zu schicken, dafür mache gebe ich Ihnen bei jeder Schatzsuche passende Ideen mit.

Grundsätzlich sind die Schatzsuchen so aufgebaut, dass die Kinder verschiedene Rätsel an verschiedenen Stationen lösen müssen. Die Schatzsuche führt also nicht schnurstracks an einen Ort, sondern sie können jedes Rätsel an einem anderen Ort verstecken und erst, wenn es gelöst wurde, geht es weiter. Grundsätzlich können Sie aber auch alle Zwischenstationen oder sogar die Schatzsuche selbst weglassen und einen reinen Rätselnachmittag daraus machen. Eine kleine Belohnung am Ende wäre aber sicher in jedem Fall schön.

Und außer dem Shop?

Hier im Blog schreibe ich in lockerer Reihenfolge alles mögliche rund um das Thema Schatzsuchen. Tipps, Vorschläge, Ideen und Hilfestellungen. Außerdem gibt es hier auch Berichte über eigene Schatzsuchen, die ursprünglich in unserem Familienblog senkpiel.net veröffentlicht wurden. Auch Aktuelles wird hier natürlich mitgeteilt.
Geburtstagsschatz gibt es auch auf Facebook und Instagram

Beispiel: Schatzsuche Natur

Kompass für Kinder

Schatzsucher-im-WaldTöchterchen wünscht sich jedes Jahr ein Thema zur Geburtstagsfeier-Schatzsuche, ein Jahr hieß es »Natur«. 
Das war eine Herausforderung, rein fachlich bin ich da eher wenig gebildet, auch wenn ich gerne draußen im Wald bin. Außerdem fehlte mir aus diversen Gründen die sonst gewohnte Vorbereitungszeit.
Mir blieb letztlich ein Vormittag, eine geeignete Strecke auszusuchen und diese mit Rätseln zu füllen. Wenigstens grobe Ideen konnte ich mir schon vorher ausdenken. Zum Glück hatten wir für Schatzsuchen in der Natur die ideale Wohnlage.

Seit unserem Feengeburtstag gehört auch eine optisch passende Gestaltung des abendlichen Essens zur Geburtstagsfeier dazu. Da habe ich dieses Jahr unter anderem die Ideen des erwähnten Feengeburtstages „recycelt“.

Die Schatzsuche
findet bei uns immer in irgendeiner Form mit Rätseln statt. Statt Schatzkarte werden die Kinder von einer Station zur nächsten geschickt. Das hat sich hier bewährt. Beim Motto Natur hieß es für die Kids grundsätzlich immer wieder: Augen und Ohren auf. Was seht ihr? Was hört ihr? Sie bekamen ein paar Aufgabe gestellt, die sich über die gesamte Suche erstreckten. Sie sollten Bastelmaterial sammeln. Tannenzapfen, Gräser, Moos, was immer sie entdeckten und woraus sie meinten, etwas basteln zu können. Auch sollten sie von verschiedenen Bäumen und Büschen Blätter einsammeln, die sie dann anschließend bestimmen konnten. Leider fing es auf halber Strecke teilweise ganz ordentlich an zu regnen, aber die Mädchen waren alle wetterfest angezogen.

Ausgerüstet mit einer Manomama Tasche von dm, einer Becherlupe und etwas Reiseproviant, ging es los. Eine Horde aufgeregt schnatternder Mädchen machte sich zunächst auf die (einfache) Suche nach einer Gruppe von vier Tannen, wo sich der nächste Zettel versteckte. Nebenbei wurde direkt alles mögliche an Kleintieren und Pflanzen eingesammelt und in den Becherlupen betrachtet.
Ein paar der Aufgaben und Rätsel, die die Kinder lösen mußten, um ihren Weg zu finden:

Weiterlesen

Kostenlose Rätselsammlung

Foto von Rätselseiten

Im Shop gibt es erste kleine Rätselsammlungen. Als Freebie, also kostenlos zum direkten Download. Es sind jeweils drei Rätsel, einmal für 4-6jährige und einmal für 6-8jährige Kinder. Ja, die 6 Jahre doppeln sich. Ich mag es nicht, Kinder so generell nach Alter zu sortieren. Jedes Kind ist anders und gerade bei 6jährigen kommt da meist auch der große Schritt vom Kindergarten in die Schule dazu. Deswegen sind die Altersangaben immer nur Richtwerte 🙂 

Randbemerkung: Krankheitsbedingt verzögert sich es sich hier leider alles noch etwas, bis es wirklich richtig losgehen kann.