Über Geburtstagsschatz

Bei Geburtstagsschatz finden Sie komplette Schatzsuchen für Ihre Kinder(geburtstags)feiern. Die Schatzsuchen im Schnitzejagd-Stil basieren auf einer Geschichte und diversen einzelnen Rätsel-Aufgaben, die Sie nach dem Kauf automatisch per Download zur Verfügung gestellt bekommen. Sie brauchen es dann nur noch ausdrucken und können loslegen.

Was wir Ihnen nicht mitliefern können, ist eine Schatzkarte, diese müssen Sie selbst erstellen, denn nur Sie wissen, wo sie wohnen, ob sie die Schatzsuche in ihrer Wohnung bzw. ihrem Haus veranstalten wollen, oder mit den Kindern nach draußen gehen. Draußen ist dann abhängig von ihrem Wohnort, oder ob sie die Schatzsuche vielleicht auch ganz woanders, auf einem Grillplatz oder ähnlichem veranstalten wollen.

Im Blog finden sie unter Tipps einige Anregungen, wie Sie die Suche gestalten können, es muss nicht unbedingt eine Schatzkarte sein. Die Schatzsuchen enthalten auch Vorschläge, wie sie einige Rätsel selbst als Hinweise für den nächsten Ort nutzen können.

Die Schatzsuchen

Alle Geburtstagsschatz-Schatzsuchen sind so variabel gestaltet, dass Sie wirklich außer der Wegeplanung nichts weiter selbst erledigen müssen, es grundsätzlich aber auch möglich ist, mit ihnen ganz ohne Suche einen Rätsel-Nachmittag zu gestalten. Wenn Sie selbst etwas Kreativität und Zeit investieren können und wollen, ist es kein Problem, die Schatzsuchen auszubauen. Jeder Schatzsuche liegen dafür Tipps und Hinweise bei, so dass sie bei der Planung nicht noch online suchen müssen.

Geburtstagsschatz-Schatzsuchen sind bestimmten Themen zugeordnet. Die Themen finden sich nicht nur in der Rahmenhandlung der Geschichte wieder, sondern auch in den Rätseln. Das ein oder andere Element, wie zum Beispiel ein Quiz oder Bilderrätsel für ein Lösungswort, kann dabei auch Spuren von Lerneffekten zum Motto beinhalten.

Geburtstagsschatz startet mit einem kleinen Angebot (jede Schatzsuche wird einzeln und individuell ausgedacht und handgefertigt), im Hintergrund entstehen fortlaufend neue Schatzsuchen. Außer den kompletten Schatzsuchen stehen noch einzelne Rätselpakete ohne zugehörige Geschichte bereit, das eine oder andere wird  es auch zum kostenlosen Download geben.

Die Idee

Wenn sich das Kind zum Geburtstag eine Schatzsuche wünscht, löst das oft ein Gefühl von – sagen wir mal – Bedrängnis bei den Eltern aus. Schatzsuche, das heißt, Planen, Rätsel ausdenken, kreativ sein. Das liegt nicht jedem und vor allem kostet es Zeit. Ich habe mir für meine Tochter seit vielen Jahren die Schatzsuchen selbst ausgedacht und dabei immer wieder gemerkt, dass ich das mit viel Freude mache. Ganz im Gegensatz zu vielen anderen Eltern in meinem weiteren Bekanntenkreis. „Kannst Du uns nicht auch eine machen?“ hieß es dann manches Mal. So entstand die Idee zu Geburtstagsschatz. Eltern ohne stundenlanges Suchen, zwanghaftes Ideen-haben etc. die Möglichkeit bieten, ihre Kinder eine schöne Schatzsuche erleben zu lassen.

Erst war es nur ein kleiner Gedankenfunke, der aber nicht erlöschen wollte und sich weiter ausbreitete, bis schließlich ein Konzept entstanden war. Dabei war für uns die größte Hürde, die Schatzsuchen so offen zu gestalten, dass sie für jeden überall anwendbar sind.  Denn die Schatzsuchen für unsere Feiern hatten wir immer individuell ausgedacht und alle waren so aufgebaut, dass die Rätsel und der Weg miteinander verknüpft waren. Diese Möglichkeit wollten wir in den hier angebotenen Schatzsuchen auch bieten, so kann jeder seine Schatzsuche zu einer einzigartigen machen, ist aber nicht dazu gezwungen, diese zusätzliche Vorbereitung auszuführen.

Wer steckt dahinter?

Ich, Anja Senkpiel, bin Mutter, gelernte Tontechnikerin, Social Media Managerin und eben begeisterte Schatzsuchen-Ausdenkerin. Gemeinsam mit Olaf schreibe ich noch im Familienblog senkpiel.net über (vor-)gelesene Bücher, Ausflugstipps und einiges mehr. Dort stellten wir auch fest, dass die Texte zu den Schatzsuchen hohe Zugriffszahlen haben, da offensichtlich ein gewisser Bedarf besteht.